+++ Achtung: Diese Homepage befindet sich in laufender Bearbeitung. Bitte rufen Sie uns im Zweifelsfall an: 04621/2906081. Herzlichen Dank. +++

Nach unserem Eindruck haben uns schon einige bekanntere Persönlichkeiten "geheim" unterstützt. Da wir vor allem in uns fremden Regionen aktiv sind, erkennen wir selbst viele bekanntere Gesichter nicht. Hin- und wieder erfahren wir dann doch mehr oder bekommen eine reelle Chance jemanden "zu erkennen".

Unser bekanntestes Gesicht dürfte ein noch sehr junger, dafür bereits um so bekannterer junger Landtagsabgeordener sein:

Rasmus Andresen, Erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Kiel. 

http://rasmus-andresen.de/

 

 pm

Wie man an der Qualität des Fotos erkennt, haben wir leider nicht geahnt (als Zugezogene ohne TV-Konsum) wie prominent und einflussreich dieser junge Mann ist. 

Erst am Abend haben wir beim Durchsehen der Unterlagen anhand der erhaltenen Visitenkarte festgestellt, ein ganz bedeutendes Solidaritäsfoto erhalten zu haben und ihn natürlich wie angeboten angeschrieben. Wir haben seine Erlaubnis, dieses Foto hervorzuheben. (Auch Prominente werden dafür von uns grundsätzlich um Erlaubnis gefragt).

Rasmus Andresen hat die Zusage gegeben, uns nach der Wahl noch weitergehend zu unterstützen. Wir werden ihn beim Wort nehmen.

Selbst bleiben wir im Interesse dieses Projekts überparteilich. 

Tatsächlich haben wir aber auch in vielen Gesprächen in den Städten des Nordens festgestellt, dass Rasmus Andresen eine überragende Wertschätzung bei den Mitgliedern anderer Parteien geniesst. Aus unserer Sicht verfügt er im Gegensatz zu manchen Altherren in der Politik noch über eine ganz große Portion echten Idealismus. Das macht ihn ganz besonders authentisch und glaubwürdig. 

Vielen Dank Rasmus Andresen, dass Sie uns durch ihr Solidaritäsfoto auch Gelegenheit geben, uns politisch von allen Extremen und Radikalen abzugrenzen. Das war eine Sorge, die viele Personen, die wir ansprachen, öfter formuliert haben. Diese Sorge ist mir diesem Foto wohl vom Tisch. 

Wir wünschen Rasmus Andresen natürlich ganz viel Erfolg im Wahlkampf. 

********************************************************

Der zweite Landtagsabgeordnete, der sich uns gegenüber zu erkennen gab, heißt Christian Grascha. Wir haben diesen sympathischen Politiker zusammen mit seiner Familie in St. Peter-Ording getroffen. Auch für dieses Solidaritätsfoto liegt uns die ausdrückliche Genehmigung von Christian Grascha vor, es mit Namen und weiteren persönlichen Daten hier zu veröffentlichen. 

Christian Grascha 

http://christian-grascha.de/

- Parlamentarischer Geschäftsführer

- Haushalts- und Finanzpolitischer Sprecher

- Kirchenpolitischer Sprecher

der FDP im Landtag Niedersachsen

Mit Email vom 08.06.2017 unterstützt er zudem ausdrücklich unsere Kampagne. 

**********************************

Christian Kuschel, Vertreter der jungen Liberalen Kreis Kassel im Kreisvorstand, stellte sich während des Wahlkampfes 2017 ebenfalls für ein Solidaritätsfoto zur Verfügung. 

Kontakt: Christian.Kuschael@julis.de

*************************************************

Auch der Direktkandidat für die Bundestagswahl der Piratenpartei Kassel hat sein Solidaritätsfoto abgegeben. Es handelt sich um Robin Geddert.

Wir stehen derzeit mit Herrn Geddert in Korrespondenz, um die Möglichkeit zu prüfen, ob uns die Nerds der Piratenpartei bei Internet und Präsentation mit ihren Kompentenzen helfen können. Bitte Daumendrücken. 

***********************************************

Der Künstler mit dem Pseudonym CHARLIESOMMERSAULT von https://bookface42.tumblr.com/  hat uns ebenfalls erlaubt, sein Solidaritäsfoto hier aufzuführen. Er ist in der Szene wohl manchem ein Begriff. Das Foto ist auf der Dokumenta in Kassel entstanden.

 

******************************

Ein weiterer Künstler, den wir auf der Dokumenta vor dem Tempel der verbotenen Bücher getroffen haben, ist Walter Kappes aus Melsungen, der sich dieses Mal auf der Dokumenta dem Thema "Eulen nach Athen tragen" widmete. Regionale Übersetzungen lauten übrigens:

im Norden: "Torf ins Moor bringen"

in Franken: "Wasser in die Pegnitz schütten"

Moselfränkisch: "Schnecken nach Metz treiben"

Lateinisch. ligna in silvam (ferre)

oder auch "BIER NACH MÜNCHEN BRINGEN"

***********************************************

Fotograf Axel Heimken, Hamburg. www. axelheimken.com - ein Mann der richtig was vom Fotografieren versteht

 

 

 

+++ Hinter nahezu jedem armen Kind steht eine - meistens - noch ärmere Mutter! +++