Frühsommer 2022 Dokumenta

+++ wir sagen: MothersToo / gegen Mütterarmut ! +++ +++ Zum Oktober 2021 versuchen wir unsere Arbeit langsam wieder aufzunehmen. Die Pandemie hat uns extrem zugesetzt. Wir stehen wieder am Anfang und müssen testen und analysieren, ob und wie wir uns neu aufbauen können. Bitte unterstützen Sie uns dabei. Danke. +++

Nachtrag: 28.2.2021: Absehbar ist inzwischen, dass dieses Event nicht stattfinden wird, weil es - bedingt durch die Pandemie - an Vorbereitungszeit vor allem für die Finanzierung, aber auch die Organisation fehlt. Wir bedauern diese Entwicklung sehr. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


MothersToo-Flashmop auf der Dokumenta in Kassel im Frühsommer 2022 

(Das exakte Datum wird noch bestimmt)

Wir fahren mit so vielen Bussen wie möglich sonntags aus verschiedenen Städten des ganzen Landes gemeinsam zur Dokumenta. Dort bilden wir alle 90 Minuten für wenige Minuten einen Flashmob in einheitlicher T-Shirt-Kleidung mit dem Aufdruck 

 

MothersToo / 

against Poverty of Mothers 

in unserem Logo.

Die Finanzierung erfolgt aus Spenden

Jeder darf kostenlos mit, der unser T-Shirt trägt und an den Flashmobs teilnimmt. Wer es sich leisten kann, darf vorab oder im Bus mit einer Spende unterstützen (keine Bedingung).

Damit melden wir unsere Ansprüche gleich weltweit an. Bis dahin haben wir sicher auch einen Twitteraccount. 

Das Dokumenta-Publikum ist sehr weltoffen und interessiert. Man kann davon ausgehen, dass es uns gerne wahrnimmt und unterstützt. Sicherlich werden sich auch Medien für uns interessieren. 

(Da die Plätze kostenlos vergeben werden, müssen wir auf Reservierungskaution bestehen, um Blockierungen zu vermeiden. Die Kautionen (verschieden hoch je nach Entfernung werden noch festgelegt) und im Bus zurückgezahlt.)

 

+++ Hinter nahezu jedem armen Kind steht eine - meistens - noch ärmere Mutter! +++ Kinderarmut ist Mütterarmut (Prof. Dr. Christoph Butterwegge) ++++